Finnland: Neues Formular für die Rückerstattung von Steuern auf finnische Dividenden

19.06.2014

Mit

sofortiger Wirkung

haben die finnischen Steuerbehörden zwei neue Antragsformulare veröffentlicht, die anstatt des VEROH 6203 zur Rückerstattung der Quellensteuer auf finnische Dividenden verwendet werden müssen – eines für Begünstigte, die natürliche Personen sind, und eines für Begünstigte, die juristische Personen (z. B. Kapitalgesellschaften) sind:

  • VEROH 6164e – Antrag zur Erstattung der Quellensteuer auf Dividenden (natürliche Personen);
  • VEROH 6163e – Antrag zur Erstattung der Quellensteuer auf Dividenden (juristische Personen);

Anforderungen der neuen Formulare

Die neuen Formulare enthalten u. a. die folgenden neuen Anforderungen:

Natürliche Personen (VEROH 6164e)

  • ‘L’ Code (registrierte Nr. des Antragstellers in Finnland) aus früheren Erstattungsentscheidungen
    Die finnischen Steuerbehörden haben angegeben, dass der „Code“ aus früheren Erstattungsentscheidungen im neuen Rückerstattungsantrag eingetragen werden muss.
  • Fonds/Partnerschaften
    Ab sofort ist die Angabe von Einzelheiten zu Fonds und Partnerschaften erforderlich.
  • Wohnsitzbescheinigung
    Die Wohnsitzbescheinigung verlangt nun eine Bestätigung, dass Begünstigte aus Irland bzw. Großbritannien im jeweiligen Land ansässig und wohnhaft sind.

Juristische Personen (VEROH 6163e)

  • ‘L’ Code (registrierte Nr. des Antragstellers in Finnland) aus früheren Erstattungsentscheidungen
    Die finnischen Steuerbehörden haben angegeben, dass der „Code“ aus früheren Erstattungsentscheidungen im neuen Rückerstattungsantrag eingetragen werden muss.1
  • Fonds/Partnerschaften
    Ab sofort ist die Angabe von Einzelheiten zu Fonds und Partnerschaften erforderlich.
  • Abrechnungszeitraum
    Eine Bestätigung des Abrechnungszeitraums des Antragstellers zum Zeitpunkt der Dividendenausschüttung muss beigefügt werden. Diese dient den finnischen Steuerbehörden zur Berechnung der Zinsen auf Erstattungen, die von den finnischen Steuerbehörden an den Antragsteller zusätzlich zum tatsächlichen Erstattungsbetrag bezahlt werden müssen.
  • Rechtsform
    Ab sofort ist die Angabe von Einzelheiten zur Rechtsform des Begünstigten erforderlich.
  • Wohnsitzbescheinigung
    Die Wohnsitzbescheinigung muss ab sofort als separates Dokument und pro Erstattungsantrag beigefügt werden.

Auswirkungen auf Kunden

Das alte Formular zur Rückerstattung (VEROH 6203) ist zurzeit zwar noch gültig, die finnischen Steuerbehörden empfehlen jedoch die Verwendung des neuen Formulars ab sofort, da die Angabe von Informationen erforderlich ist, die im alten Formular fehlen.

Unter diesen Umständen bedeutet die Verwendung des alten Antrags, dass die finnischen Steuerbehörden die zusätzlichen Angaben separat anfordern müssen, was zu einer verzögerten Bearbeitung des Rückerstattungsantrags führen kann.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie vom Clearstream Banking2 Tax Help Desk unter:

LuxemburgFrankfurtSingapur
E-Mail:tax@clearstream.com tax@clearstream.comtax@clearstream.com
Telefon:+352-243-32835+49-(0) 69-2 11-1 3821+65-6597-1665
Fax:+352-243-632835+49-(0) 69-2 11-61 3821

oder vom Clearstream Banking Client Services bzw. Ihrem Relationship Officer.

------------------------------------------
1. Für neue Rückerstattungszahlungen wird dieser Code in der MT566-Mitteilung angegeben, wenn die Erstattung an die Kunden ausgezahlt wird. Liegt dem Kunden dieser Code aus alten Anträgen/Entscheidungen nicht vor, werden wir auf „Best Efforts“-Basis versuchen, diesen zu beschaffen.
2. Clearstream Banking bezieht sich sowohl auf die Clearstream Banking AG mit eingetragenem Firmensitz in Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn, Deutschland, und eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main, Deutschland, unter der Nummer HRB 7500 (CBF) als auch auf Clearstream Banking mit eingetragenem Firmensitz in 42, avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg und eingetragen im Handelsregister von Luxemburg unter Nummer B-9248 (CBL).