USA: FATCA: Verwendung der alten W-8-Formulare

11.07.2014

Am 7. Juli 2014 veröffentlichte der Internal Revenue Service (IRS) auf seiner Webseite einen Leitfaden für die neuen IRS-Formulare:

Die Leitlinien, die nun auf der ersten Seite der neuen Formularversionen zu finden sind, bieten Klarstellung zur Akzeptanz und Gültigkeit der alten Formularversionen hinsichtlich Kapitel 3 und 4.

Gemäß den Bestimmungen können die alten Formularversionen von 2006 bei den Steuerbeauftragten nur für einen Zeitraum von sechs Monaten nach der Überarbeitung und Veröffentlichung der neuen Formulare eingereicht werden, d. h. bis:

  • 30. August 2014 für die Formulare W-8BEN und W-8ECI; und
  • 31. Oktober 2014 für die Formulare W-8IMY und W-8EXP.

Die Leitlinien besagen jedoch, dass die Steuerbeauftragten die Versionen von 2006 der oben genannten Formulare bis Ende 2014 akzeptieren können.

Die Leitlinien besagen weiter, dass die Gültigkeit der alten Versionen der normalen Gültigkeit für Kapitel 3 und bis Ende der Übergangsfrist der für Kapitel 4 entspricht.

Auswirkungen auf Kunden

Kunden von Clearstream Banking1 können weiterhin die alten Versionen von 2006 der oben genannten IRS-Formulare zum Zwecke der Quellensteuervorabbefreiung bzw. einer Standarderstattung von Zahlungen aus Erträgnissen US-amerikanischer Quelle einreichen, die dem Kapitel 3 unterliegen. Clearstream Banking akzeptiert jedoch die alten Versionen der Formulare und wendet sie hinsichtlich Kapitel 3 (QI-Verordnung) und Kapitel 4 (FATCA) gemäß der vom IRS erhaltenen Leitlinien wie folgt an:

Kapitel 3

Alte Formulare (Versionen von 2006)Einreichung an CBL bisGültigkeit für Kapitel 3
W-8IMY31. Dezember 2014QIs: Gültig bis auf Widerruf;
NQI’s: Bis zum Ende des Jahres, in dem gezeichnet wurde, plus 3 Jahre.
W-8BEN (natürliche Personen)30. August 2014Bis zum Ende des Jahres, in dem gezeichnet wurde, plus 3 Jahre.
W-8BEN (juristische Personen) 31. Dezember 2014Bis zum Ende des Jahres, in dem gezeichnet wurde, plus 3 Jahre.
W-8EXP 31. Dezember 2014Bis zum Ende des Jahres, in dem gezeichnet wurde, plus 3 Jahrea.
W-8ECI 31. Dezember 2014Bis zum Ende des Jahres, in dem gezeichnet wurde, plus 3 Jahre.

a. Ausnahmen zu diesen Fristen können in bestimmten Fällen gelten.

Kapitel 4

Gemäß den IGA-Model I Richtlinien muss Clearstream Banking die FATCA-Quellensteuer nicht für Konten anwenden, für die hinsichtlich Kapitel 4 vor dem 1. Juli 2016 keine Unterlagen vorliegen.
Infolgedessen wird bis 30. Juni 2016 (sofern nicht anders angegeben) keine FATCA-Quellensteuer auf Ihrem Konto erhoben, außer wenn Sie:

  1. uns anweisen, diese in Ihrem Auftrag auf gemeldete, nicht konforme FATCA-Halter anzuwenden, für die Sie keine Pflichten bezüglich primärer Quellensteuer übernehmen; oder
  2. sich selbst als nicht FATCA-konform melden.

Wir werden die FATCA-Umsetzung weiter beobachten und Sie unverzüglich informieren, sobald weitere Informationen vorliegen.

1. Clearstream Banking bezieht sich sowohl auf die Clearstream Banking AG mit eingetragenem Firmensitz in Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn, Deutschland, und eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main, Deutschland, unter der Nummer HRB 7500 (CBF) als auch auf Clearstream Banking mit eingetragenem Firmensitz in 42, avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg und eingetragen im Luxemburger Handelsregister unter Nummer B-9248 (CBL).