Standard für Retail Business Instruktionen im deutschen Markt

26.10.2017

Im Februar 2017 migrierte Clearstream Banking AG, Frankfurt1, mit der Welle 4 auf T2S. In den vergangenen Monaten hat CBF den Instruktionsfluss mit T2S sorgfältig überwacht. Zusätzlich wird die Matcheffizienz regelmäßig analysiert und bewertet. Neben der Matcheffizienz ist die Matchqualität ein wichtiger Faktor, um gesamtheitlich die Abwicklungsqualität sicherzustellen.

Basierend auf diesen Ergebnissen und den Beobachtungen unserer Kunden hat dem CBF Advisory Board empfohlen, Regeln für das Aufsetzen von Retail Business Instruktionen im deutschen Markt zu definieren. Diese Regeln sollen die Möglichkeiten berücksichtigen, die T2S geschaffen hat, um Abwicklungsergebnisse zu optimieren. Dies bedeutet, dass die optionalen Matchkriterien von T2S aktiv genutzt werden sollen und die Angabe von Kundendaten in bis zu fünf Party Leveln nachdrücklich empfohlen wird.

Beginnend ab

April 2018

wird der Marktstandard für Retail Business Instruktionen mit deutschen Marktteilnehmern gültig, welcher in der beigefügten Kundeninformation definiert ist. Die darin benannten Regeln betreffen Instruktionen im Heimatmarkt als auch grenzüberschreitenden Effektenverkehr.

---------------------------------------

1. Diese Kundenmitteilung wurde herausgegeben von Clearstream Banking AG (CBF) mit Gesellschaftssitz Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main, Deutschland, unter der Nummer HRB 7500.