SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: Informationen zur Hauptversammlung

09.06.2021

Clearstream Banking1 informiert, dass am

23. Juni 2021

die Hauptversammlung der SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA (ISIN DE000A1MMEV4) stattfindet.

Im Interesse der Aktionäre der SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA weist CBF alle Kunden auf die gesetzliche Verpflichtung von Kreditinstituten zur Umschreibung/Eintragung der Bestände auf die Aktionäre hin.

Zur Vermeidung der aus hohen freien Meldebeständen resultierenden Abweichungen im Aktienregister sind die Umschreibungen auf die Aktionäre möglichst zeitnah im Anschluss an die Kauftransaktion zu tätigen. Neben der Eintragung auf die Namen der Aktionäre besteht die Möglichkeit der sog. treuhänderischen Eintragung auf den Namen der depotführenden Bank.

Hinweise zu Aufträgen in CASCADE-RS

Aufgrund der Hauptversammlung der SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA wird entsprechend den nachstehenden Angaben die Weiterleitung der Umschreibungs- bzw. Eintragungsaufträge aus CASCADE-RS an das Aktienregister unterbrochen. Die Automatische Umschreibung auf Legitimationsaktionär gem. § 67, 4 AktG (ALU) wird ebenfalls gem. den nachstehenden Angaben unterbrochen.

DE000A1MMEV4

SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA

Letzter Umschreibungstag

18. Juni 2021

Weiterleitungsstopp

21. Juni 2021 bis 23. Juni 2021

Nächste Weiterleitung

24. Juni 2021

ALU-Stopp

21. Juni 2021 bis 23. Juni 2021

Bestandsüberträge ohne Relevanz für angemeldete Bestände

Auftragserteilung bis einschl. 18. Juni 2021 mit Vorgabe Val. 22. Juni 2021;

Auftragserteilung ab 21. Juni 2021 mit allen Valutadaten möglich

Lieferfähigkeit bleibt unbeeinträchtigt

Ein sogenanntes „Blocken“ von Beständen durch CBF erfolgt zu keiner Zeit.
Nach positiver Rückbestätigung von Umschreibungen durch das Aktienregister erfolgt die Bestandsführung des eingetragenen Bestandes in CASCADE-RS im Hauptbestand. Die Erteilung und Ausführung von Aufträgen für Bestandsüberträge sowohl aus dem zugewiesenen Meldebestand nach erfolgreicher Zuweisungsverarbeitung als auch aus dem Hauptbestand in den lieferfähigen freien Meldebestand zur Erfüllung von Lieferverpflichtungen ist bei ausreichender Bestandsführung jederzeit uneingeschränkt in den vorgesehenen Abwicklungszyklen möglich. Zu beachtende zeitliche Abläufe bei der Auftragserteilung von Bestandsüberträgen im Vorfeld der Hauptversammlung sind im vorhergehenden Absatz beschrieben.
 

-----------------------------------------

1. Diese Kundenmitteilung wurde herausgegeben von Clearstream Banking AG (CBF) mit Gesellschaftssitz Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main, Deutschland, unter der Nummer HRB-7500.